header_mobile
zurück zur Produktübersicht

Integralregler / Wächter-Kombination

Serie HTI 16

Das Gerät besticht durch optimale Abstimmung auf unsere Begleitheizsysteme mit HTI-Heizleiter sowie seine kompakte Bauweise und übersichtliche Handhabung. Einfache Montage über die als Kühlkörper ausgelegte Montageplatte und moderne Anschlusssysteme sind selbstverständlich. Der HTI 16 Temperaturregler regelt die Temperatur des Heizleiters über die Widerstandsveränderung des Heizdrahts ohne weiteren Sensor. Der Integralregler misst nicht punktuell die Temperatur, sondern den Durchschnittswert über die gesamte Länge / Fläche der Heizung direkt am Heizdraht und erkennt dort eine Temperaturveränderung ohne jede Verzögerung. Der Messwert entspricht dem Temperaturprofil der gesamten Heizung und nicht der Temperatur eines Einzelpunktes, wie das bei einem Sensor der Fall ist. Als Heizdraht wird eine spezielle Nickellegierung eingesetzt. Als HTP 16 Regler-Wächter wird zusätzlich ein PT 100 benötigt.

Spannungsversorgung 230 V AC (optional 115 V / 400 V AC), 50 ... 60 Hz
Steuerbare Heizleistung 3680 W (max. 16 A ohmsche Last, ED 70 ... 80 %) 230 V 6400 W bei 400 Volt, 1840 W bei 115 Volt
Min. Ausgangsstrom 1 A ohmsche Last
Regelbereich (-20 ... +250 °C in 4 Teilbereichen) -20 – +40 °C
0 – 100 °C
10 – 150 °C
10 – 250 °C
Anzeige Ist/Sollwert 3-stelliges LED-Display
Temperatureinstellung Digital über Tasten
Leistungsteil Triac
Signalrelais Umschaltrelais 230 V AC, 6 A
Schutzart IP 65 (EN 60529), Schutzklasse I
Montagefläche 160 x 120 mm (H xB)
Befestigung 4 Bohrungen für Schraube M4
Klemmen 2,5 mm²
Steuerung Pulspaketsteuerung mit 0-Durchgangserkennung und definierter Heizpausenzeit
Versionen - Ausführungen Ausgang / Verbraucher D – Steckerfertig mit 2+PE-poliger-Steckdose K – Klemmenanschluss / KV-Verschraubung
Gehäusemaße 85 x 160 x 65 mm (B x H x T) ABS-Gehäuse ohne Verschraubungen
Option HTP 16 2. Regelkreis mit PT100 Fühler als Regler- Wächter-Kombination

Der HTI-Regler wird immer auf den entsprechenden Heizkreis kalibriert. Die Einstellung erfolgt bei Lieferung einer Heizung mit zugeordnetem Regelsystem werksseitig. Entsprechende Kennungen werden auf der Heizung und dem Regler angebracht. Die Kalibrierung ist als Modus hinterlegt und bei Gerätewechsel ohne großen Aufwand durchzuführen. Die Kalibrierung bzw. Anpassung auf unterschiedliche Heizungen erfolgt einfach über einen Knopfdruck von außen.