header_mobile
zurück zur Produktübersicht

Analyse-Messgasleitungen mit austauschbaren PTFE Innenseelen und verschraubter Armatur

Serie H 300 C250 °C

Anwendungsmöglichkeiten: Temperaturerhaltung von Sondenleitungen für Motorabgase, CO2-Messungen, Industrieabgase, Hochofenabgase, Luftmessungen usw. Durch die Sonderarmaturen aus 1.4571 Stahl wird ein Wandern und Abknicken der PTFE-Seele an den Enden des Analyse-Heizschlauches verhindert. Es kann eine Schneidringverschraubung angebracht werden. Die Zugentlastung geschieht über das Außen geflecht.

Betriebstemperatur max. 100 °C, 200 °C, 250 °C
Nennspannung 230 V AC/DC (andere Spannungungen bis 500 V)
Nennleistung Watt / Meter, siehe Typenschlüssel
Innenseele DN 4 – 12mm PFA- oder PTFE, siehe Innenseelen Analyse
Anschlussarmatur RSL Sonderarmatur 1.4571 Edelstahl, übergangslos verschraubt
Beheizung Heizleiter, Aufbau nach DIN, feuchtigkeitsgeschützt mit Schutzleiter
Thermische Isolation wärmestabilisierter, geschlossenporiger Silikonschaum, Thermovlies oder Elastomerschaum
Außenschutzgeflecht Polyamid schwarz, Optionen siehe Außenschutz
Schlauchendkappen PA-Hartkappe oder Elastomerkappe
Temperatursensor Fe-CuNi Typ J, NiCr-Ni Typ K, PT 100 und Integral Regelsystem (HTI) möglich
Anschlussleitung 3 m
Steckerverbindung nach Vorgabe
Fertigungslängen bis 100 m
Schutzart IP 44 (EN 60529), Schutzklasse I
Toleranz ±10 °C

Temperaturregelung über unsere Regelgeräte, in Kapitel Regeltechnik