header_mobile
zurück zur Produktübersicht

Analyse-Heizschlauch mit selbstbegrenzender Leistung

Serie HX3B120 °C

Der selbstbegrenzende Analyse-Heizschlauch ist für den Einsatz im EX-Bereich konzipiert. Die Heizschläuche der zeichnen sich vor allem durch ihre kompakte Bauweise mit innenliegender Anschlusskonfektionierung aus. Die Heizschläuche der HX-Serie sind nach ATEX geprüft und mit einer EG-Baumusterprüfbescheinigung für den gesamten Heizschlauch zertifiziert. Die speziell aufgebauten Heizschläuche der Serie HX3B können je nach Temperaturregelung in den Temperaturklassen T1 ... T6 eingesetzt werden und sind geeignet für den Einsatz in den Zonen 1/2 (Gas) und Zonen 21/22 (Staub). Der Betrieb in Zone 0 und 20 ist nicht zugelassen. Der Analyse-Heizschlauch der Serie HX3B ist durch seine selbstbegrenzende Eigenschaft auch ohne Temperaturregelung einsetzbar. Die maximale Endtemperatur muss je nach Einsatz mit Reglern überwacht werden. Anwendungsmöglichkeiten: Temperaturerhaltung und Vermeidung von Frost und Kondensatbildung (Motorabgase, CO²-Messung, Messproben, Industriegase, Luft- & Umweltmessungen) im Ex-Bereich.

Temperaturklassen T6 = 85 °C, T4= 135 °C, T3=200 °C
EX-Bereiche Zone 1/2 (Gas)
Zone 21/22 (Staub)
Kennzeichnung (Ex) II2G Ex eb IIC T1... T6
(Ex)II2D Ex tb IIIC T85 °C... T450 °C
(CE) 0518
EG-Baumusterprüfbescheinigung EPS 11 ATEX 1 341 X
Richtlinie 94/9/EG, EN 60079-0, EN 60079-7, EN 60079-18
Betriebstemperatur 35 °C ... 120 °C
Nennspannung 230V AC
Nennleistung je nach Auslegung der Nennweite
Anschlussleitung 1,0 m
Innenseele DN 4-12 mm PTFE, PFA, Edelstahl 100mm überstehend, übergangslos
Option Seele austauschbar
Thermische Isolation Wärmestabilisierter, geschlossenporiger Schaum, bzw. Thermovlies
Außenschutz antistatisch, siehe Außenschutzschläuche
Schlauchendkappen PA-Hartkappe oder Elastomerkappe
Opiton Fühler Ex-PT100 / oder PT100 Exi-Eigensicher